Aktuell

05. Februar 2014

Insolvenzantrag Gut Stetten GmbH & Co. KG und Velisco Vertriebs GmbH & Co. KG

Rechtsanwalt Dr. Helmut Eisner zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt


Mit Beschluss des Amtsgerichts Crailsheim vom 04.02.2014 wurden über das Vermögen der Gut Stetten GmbH & Co. KG sowie der Velisco Vertriebs GmbH & Co. KG, beide Rot am See, die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet und Herr Rechtsanwalt Dr. Helmut Eisner von der EISNER Rechtsanwälte GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

 

Die Gut Stetten GmbH & Co. KG betreibt mit ca. 200 Arbeitnehmern in Rot am See einen Schlachthof für Geflügelprodukte, insbesondere Putenfleisch. Bei der Velisco Vertriebs GmbH & Co. KG handelt es sich um einen Verwaltungsdienstleister mit ca. 40 Arbeitnehmern, an welchen insbesondere die Buchhaltung und Personalverwaltung der Gut Stetten GmbH & Co. KG ausgegliedert sind. Bei beiden Gesellschaften handelt es sich um 100 %-ige Tochterunternehmen der WU Beteiligungsgesellschaft mbH, Rot am See. Die Konzernmutter befindet sich, wie auch das Tochterunternehmen Velisco Immobiliengesellschaft mbH & Co. KG, Rot am See nicht im vorläufigen Insolvenzverfahren. Ursächlich für den Insolvenzantrag seien nach Angaben der Geschäftsführung neben dem starken Preiskampf im Geflügelsektor hohe laufende Betriebskosten bei zu geringer Auslastung gewesen. Nachdem eine zur Zahlung der Januar-Löhne ausreichende Liquidität nicht mehr gesichert gewesen sei, habe man sich zur Insolvenzantragstellung entschieden.

 

Nach ersten Gesprächen mit der Geschäftsführung ist seitens des vorläufigen Insolvenzverwalters die unterbrechungslose Fortführung des laufenden Geschäftsbetriebes geplant. Die Löhne der Arbeitnehmer für die Monate Januar bis März 2013 werden über das Insolvenzgeld von der Bundesagentur für Arbeit übernommen. Herr Dr. Eisner wird zeitnah die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes beantrage, damit die Januar-Löhne mit nur geringer Verzögerung an die Arbeitnehmer gezahlt werden können. Darüber hinaus ist Kontakt mit den Lieferanten der Insolvenzschuldnerin aufzunehmen. Diesen wird die Zahlung aller durch die vorläufige Insolvenzverwaltung in Anspruch genommener Leistungen zugesichert. Nach Stabilisierung der Geschäftstätigkeit stehen die Suche nach Investoren bzw. Übernahmeinteressenten auf Programm.

EISNER Rechtsanwälte GmbH

Wir beraten Sie gerne

Tel. +49 9343 62759-0

Fax +49 9343 3833
kontakt@eisner-rechtsanwaelte.com

Aktuell

Johann Stiegler KG meldet Insolvenz an

Mit Beschluss des Insolvenzgerichts Ansbach vom 30.10.2018 wurde über das Vermögen der Johann Stiegler KG die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet und Rechtsanwalt Dr. Eisner zum vorläufigen Insolvenzverwalter mit Zustimmungsvorbehalt bestellt. Bei der Johann Stiegler KG handelt es sich um ein seit Jahrzehnten in Solnhofen ansässiges Familienunternehmen, das in der Gewinnung und Verarbeitung des Solnhofer Kalkstein und des Jura Kalkstein tätig ist. Ein weiterer Geschäftszweig besteht in dem Handel mit keramischen Platten und Natursteinimporten. Die Johann Stiegler KG beschäftigt ca. 80 Arbeitnehmer   Der schuldnerische Geschäftsbetrieb wird seit Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung in Abstimmung mit der Geschäftsführung der Johann Stiegler KG aufrechterhalten. Erste Gespräche mit potentiellen Interessenten wurden bereits aufgenommen und Besichtigungen durchgeführt. Die fortlaufenden Lohn- und Gehaltszahlungen an die Arbeitnehmer der Johann Stiegler KG konnten durch eine Insolvenzgeldvorfinanzierung unter Einbeziehung der Bundesagentur für Arbeit sichergestellt werden.